Hurra! Alles fertig und an seinem Platz!

Offener Bücherschrank  Marialinden – ein stilechter Blickfang

Von der Idee bis zur Umsetzung eines Projektes kann es schon mal etwas länger dauern. Dies trifft auch auf unseren Bücherschrank zu. Doch wie heißt es so schön? “Was lange währt wird endlich gut!”

Am 28.11.2018 – 10.00 Uhr wurde er offiziell eingeweiht (Presseartikel).

Rechtzeitig vor dem Weihnachtsmarkt stehen nun Bücherschrank, Hinweistafel und – als besonderer Blickfang: “Der Bücherwurm”. Der bunt bemalte Stromkasten wurde passend zum neuen Marialindener Bücherschrank gestaltet und “greift das Thema „Bücher“ auf, weshalb der Fokus auf einem Bücherwurm liegt”, so Hannah Mengelberg, die sowohl die Motiv-Idee lieferte als auch die Gestaltung übernahm. Nach einigen Stunden Vorarbeit ging es an die aufwändige Bemalung, die in mehreren aufeinander aufbauenden Arbeitsgängen erfolgte.

Hannah – nach ca. 10 “Werk”-Stunden

Hannah zum Motiv: “Im Hintergrund ist unter anderem der Marialindener Dom zu sehen – das Wahrzeichen unseres Dorfes. Bei genauerem Hinsehen erkennt man auf den Buchrücken die Titel einiger bei uns im Ort bekannter Bücher, welche unter anderem von Werner Pütz geschrieben wurden.”

 

 

 

 

Der Bücherwurm ist fertig!

 

An dieser Stelle ein kurzer Abriß der Arbeiten:

Bevor das rote Original aus England bei uns aufgestellt werden konnte musste es zunächst von Grund auf saniert werden. Hierzu gehörten das Heraustrennen der Glasscheiben sowie das Sandstrahlen der gesamten Zelle. Was folgte war eine manuelle Fein-Säuberung sowie ein neuer Vor- und Deckanstrich.

“Das alles musste das gute Stück über sich ergehen lassen, bis es in neuem Glanz erstrahlte” erzählt Ralf Vierkötter. “Als besondere Herausforderung erwies sich die Reinigung der vielen kleinen Glasscheiben, die ja wieder eingesetzt werden sollten”. Neben diesen Arbeiten organsierte Ralf Vierkötter auch die oben beschriebenen Vorarbeiten und beauftragte die Fachfirmen. Allein diese Arbeiten nahmen bereits einige Wochen in Anspruch.

Die eigentlichen Aufstellarbeiten übernahm ein Team des Bürgerkomitte Anfang Juni: Auskoffern der Standfläche, aufstellen mittels Kranwagen, betonieren des Bodens und auftragen des Estrich. Das Team: Ralf Vierkötter, Christof Stinn, Markus Mengelberg, Gerd Baumeister.

In den nächsten ein bis zwei Wochen folgten noch die Verglasung sowie die Einfassung mit Pflastersteinen. Für beide “Gewerke” konnte das Bürgerkomitee ortsansässige Fachbetriebe (Glaserei Kemper, Garten- & Landschaftsbau Stinn) gewinnen, deren Mitarbeiter diese Arbeiten ehrenamtlich erbrachten.

Was noch fehlte:

Bevor die Bücher eingeräumt werden können, muss noch der letzte Schritt erfolgen: die Beschaffung und der Einbau eines passenden Bücherregals. Auch für diese Arbeiten haben wir mit Leonard Meurer einen Mitbürger gefunden, der diesen letzten noch fehlenden Baustein hinzufügte.

Der vorletzte Baustein – die kleine Info-Tafel ist eine Gemeinschaftswerk von Marcus Frings (Layout & Druck) und Gerd Baumeister (Text & Gestaltung).

Seit Samstag, den 24. 11. leuchtet nun unser Offener Bücherschrank seinen nächtlichen Besucher freundlich entgegen. Dank einer kleinen Solar-betriebenen LED-Leuchte. Den Einbau übernahmen Markus Mengelberg, Peter Wipperfürth und Gerd Baumeister. Die Werkzeuge hierfür stellte die Höck-Jansen GmbH kostenfrei zur Verfügung.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die VR BANK eG, die dieses Projekt mit einer Spende finanziell unterstützte.

Offener Bücherschrank mit Innenbeleuchtung

Die Vorarbeiten für den “Bücherwurm” sind erledigt

 

Seit Samstag, den 15. September zeigt sich der “neue Bücherschrank” verglast & grundgereinigt

Buecherschrank Marialinden

Einetoniert, aber noch ohne Verglasung

Der letzte Pflasterstein ist gesetzt

Buecherschrank im Aufbau

Das Original aus England kommt an seinen endgültigen Standort