Tanzrunde

Fotolia.de/Kzenon

Tanzfreunde Marialinden feiern Zweijähriges

Der in Marialinden gegründete Treffpunkt für Tanzfreunde aller Altersstufen ist seit Februar 2018 fester Bestandteil der Freizeitgestaltung tanzbegeisterter Overather.

Alle zwei Wochen, jeweils Freitags um 20.00 Uhr, treffen sich die Tanzfreunde im Jugendheim gegenüber der Kirche in Marialinden.

Begleitet von Tanzlehrern werden längst vergessene Tanzschritte wiederbelebt, neue hinzugelernt. „Und dies ohne Ausnahme jedes Mal mit sehr viel Spaß und Freude am gemeinsamen Tanzerlebnis“, betonen Petra und Franz Robertz aus Overath Linde, die beide von Anfang an dabei sind. Jutta Baumeister, die vor zwei Jahren den Tanzfreunde-Kreis ins Leben rief, ergänzt: „Einen großen Anteil daran haben vor allem die Tanzlehrer, die uns mit großem Gespür für die jeweiligen Leistungsstufen beim Auffrischen von Schrittfolgen unterstützen oder uns hin und wieder neue Figuren näher bringen.“

Das „Dorp op dr Hüh“ bietet mit diesem sozialen Treffpunkt, neben einem seit langem äußerst aktiven Vereinsleben, eine weitere Möglichkeit aktiver Freizeitgestaltung. Gemeinsam mit Nachbarn, Freunden oder Mitbürgern Sport zu treiben macht nicht nur Spaß. Es hält außerdem fit und fördert das soziale Miteinander. Allgemein bekannt ist, dass Tanzen zu den intensiveren sportlichen Aktivitäten zählt, die nicht nur positiv die körperliche Leistungsfähigkeit in jedem Lebensalter beeinflussen, sondern auch die Lebensfreude fördern.

Tipp

Das nächste Treffen ist am 6. März 2020, 20.00 Uhr (Ende 21.30 Uhr) sowie regelmäßig alle 14 Tage, jeweils Freitag im Jugendheim Marialinden (gegenüber Kirche).

Für professionelle Unterstützung ist gesorgt: Tanzlehrer/-innen der Tanzschule Leyer, Bergisch-Gladbach, stehen den Tanzfreunden moderierend zur Seite. Je nach Kenntnisstand des einzelnen Teilnehmers helfen sie entweder einmal Erlerntes wieder aufzufrischen oder geben Tipps für neue Figuren: vom klassischen “Langsamen Walzer” bis hin zu temperamentvolleren Tänzen, wie Tango, Quickstep oder Line Dance. Insgesamt vier Tanzlehrer/-innen teilen sich diese Aufgabe.

Tipp: Die Tanzfreunde freuen sich über alle Mitbürger, die einfach mal mittanzen möchten. Einfach mal vorbeischauen und mitmachen.

Fragen? Einfach eine SMS an: 0177 3232 713 – Stichwort „Tanzfreunde 2019“ oder eine eMail an: tanztreff@marialinden.de

Wir danken der VR Bank eG Bergisch Gladbach für ihre Unterstützung und die Bereitstellung eines gebührenbefreiten Kontos.
Ebenso danken wir dem Kath. Pfarramt Overath für die Bereitstellung des Tanzraumes im Jugendheim Marialinden.

Rückblick auf unsere Themenabende

“Elvis Night” – Fetzige Musik am laufenden Band

Foto: pixabay.com

Wie feierten unseren neunten Tanztreff Marialinden

Der große Raum des Pfarrheims war am 15.6. – unserem neunten Tanztreff – wieder gut gefüllt.

Fetzige Musik vom „King of Rock ’n‘ Roll“ am laufenden Band – und zwischendurch auch Tanz-Musik der 90er Jahre – brachte so manchen Tänzer ins schwitzen.

Der Kölner Stadtanzeiger sowie Rautenberg Media berichteten über unseren Event.

Tanztreff 15.6.2018 zur Elvis Night – Line Dancer in Aktion; Foto: Privat

Bericht des Kölner Stadtanzeiger über die Elvis Night im Tanztreff Marialinden

Impressionen

Tanztreff im Mai 2018 – Schrittfolgen werden geübt; Foto: Privat

Tanztreff im März: Line Dance wird eingeübt; Foto: Privat

Tanztreff Marialinden

Nicht nur wer Spaß an Bewegung hat, sollte anfangen zu tanzen. Tanzen ist eine ganz besondere Sportart, die auf einzigartige Weise Musik und Bewegung verbindet. Das hilft Spannungen zu lösen, macht den Kopf frei und bringt vor alllem – und das ist fast schon garantiert: GUTE LAUNE. Ganz nebenbei verbessert Tanzen auch das Lernvermögen und trainiert das Gedächtnis.

“Eigentlich sollte es den Tanztreff auf Krankenschein geben” – so jüngst ein Teilnehmer. Und “warum habt Ihr das nicht schon viel früher angeboten?”.

Franz Robertz, Tanztreff-Fan der ersten Stunde, beschreibt seine ganz persönlichen Eindrücke: “Was gibt es schöneres als sich selbst körperlich zu spüren, seinen Emotionen freien Lauf zu lassen und – ganz nebenbei – auch seinen Geist zu trainieren. Tanzen ist die Möglichkeit das alles in einem zu erleben und wunderbarer Weise auch noch mit einem Partner seiner Wahl. Für mich bedeutet tanzen -> mit mir in Kontakt zu sein, was ich zum Teil in Worten gar nicht ausdrücken kann, aber mit der Bewegungsvielfalt meines Körpers. Lachen, meckern, anstrengen, schwitzen, konzentrieren, mit sich eins sein – in welcher Bewegungsform geht das sonst in fast jedem erdenklichen Alter. Sich selbst mit Haut und Haaren spüren, sich einlassen, führen und führen lassen, dazulernen, auf andere Gedanken kommen, neue Freunde gewinnen.

Es ist die reine Lust Menschen zuzusehen, die sich mit Freude bewegen. Ob es nun dirty Dancing, Saturday Night Fever oder let´s dance ist, was hier alle begeistert ist die Tatsache, die Menschen lassen sich ein und es ist so deutlich für uns alle zu spüren ob Ehrgeiz oder Lust die Antriebsfeder ist.
Schön dass es hier in Marialinden nun eine weitere Möglichkeit gibt mit Jung und Alt Lebensfreude zu teilen.”

Diese und ähnliche Stimmen aus dem Kreis der Teilnehmer zeigen: Die vom Bürgerkomitee Marialinden im Frühjahr 2018 ins Leben gerufene Initiative kommt gut an.

Inzwischen ist die Initiative “Tanztreff” des Bürgerkomitee eine feste Institution in Marialinden und vom Start weg ein Erfolg: Seit dem 23.2. treffen sich alle 14 Tage Freitags zwischen 16 und 28 Teilnehmer. Besonders erfreulich: In der Regel sind alle Alterstufen vertreten, wie die Fotos zeigen.