Fotoaktion Wildblumen

Auf dieser Seite veröffentlichen wir Fotos von Gartenliebhabern, die unserem Aufruf gefolgt sind: „Dokumentieren Sie die Entwicklung Ihres Gartens in Bildern und senden Sie Ihre schönsten Fotos“.

Blühinseln

Kaspar aus Troisdorf schrieb am 23.06.2018:

„Hallo liebe Naturfreunde, bei einer Wanderung bin ich auf der Straße gegangen wo rechts und links die Streifen angelegt werden für die Wildblumen. Dort habe ich mir auch den ausgelegten Flyer mitgenommen. In meinem Garten achte ich schon seit Jahren auf eine natürliche Aussaat von Wildblumen. Vielleicht ein Tipp, beim zurückschneiden darauf achten, dass die Samen von den Blüten ausgereift sind, damit sie nächstes Jahr wiederkommen.

Die Fotos zeigen meine Garten.

Ihnen wünsche ich viel Erfolg bei ihrer Aktion.“

Fotos: Privat – Kaspar

Wildblumen im Hochbeet

Es muss nicht immer ebenerdig sein. Wildblumen wachsen, wenn die Bedingungen stimmen, auch in Hochbeeten. Das hier gezeigte Foto zeigt ein Hochbeet, das im letzten Herbst angelegt wurde: Für die obere Schicht wurde lehmiger Boden verwendet, der zusätzlich noch mit Sand gemagert wurde. Die Aussaat erfolgte im Frühjahr 2018 (Ende April). Es wurde eine Wildblumen-Mischung verwendet, die Wildbienen besonders gern als Nahrungsquelle ansteuern.

Foto: Privat – Wildblumen im Hochbeet – Sommer 2018

Es geht auch ohne …

Anstatt kantenscharf die Wiese zu mähen, konnte ich seit letztem Jahr den Glockenblumen erlauben am Wegesrand zu wachsen. Dieses Jahr sind es sehr viele. Behutsames Rasen mähen und genaues hinschauen hilft.
Die selbst angelegte Wildblumenwiese hingegen wächst mässig… we never don’t give up.
Holger Giebel, Marialinden

Privat-Foto Holger Giebel – Glockenblumen statt Rasenkante