Projekte

Diese Seite soll eine kleine Übersicht über einige der bis dato vom Bürgerkomitee durchgeführten Projekte darstellen.

Seit Bestehen des Bürgerkomitess sind aus der Kasse weit über 50.000 Euro  in die unterschiedlichen Projekte eingebracht worden. Das Geld stammt ausschließlich von Sponsoren, Spendern und aus den Teilnahmen an Wettbewerben.

  • Renovierung des Hofkreuzes am Friedhof
  • Antrag zur Anlegung eines Rad-Gehweges Vilshoven bis Landwehr,
  • Baumbepflanzung des gesamten Ortskernes und Friedhofes
  • Kinderspielplatz gestaltet
  • Errichtung einer Sitzgruppe auf dem Kirchplatz,
  • Gestaltung der Schulwiese
  • Blumenkübel in der Pilgerstraße
  • Beim Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ Silber und zweimal Bronze gewonnen
  • Neugestaltung des alten Dorfbrunnens am Marienkirchplatz
  • Errichtung eines Marienbrunnens (Finanziert von Familie Heinz Josef und Waltraud Hoffmann)
  • Herausgabe von heimatgeschichtlichen Büchern und Bildbänden
  • Denkmal gegen Hass, Gewalt und Krieg, 2000 vom Bürgerkomitee errichtet
  • Mitgestaltung der Dorfkirmes – Gemeinschaftsleistung aller Ortsvereine (inzwischen ausgesetzt)
  • Beleuchtung Kirche und Straßenbäume als Ersatz für Laternen und zur Verschönerung des historischen Ortskerns
  • Großleinwand im Saal bei Europa- und Weltmeisterschaften
  • Organisation des Weihnachtsmarktes als Treffpunkt für jung und alt unter Mitwirkung aller Ortsvereine
  • Organisation und Gestaltung einer eigenen Homepage im Internet, zugleich Informationsforum für alle Bürgerinnen und Bürger sowie alle Interessierten (Geschichte des Ortes, kulturelle Angebote, Termine usw.
  • Transportabler Getränkepavillon für Dorffeste und Sportplatz
  • Bänke wurden an Wanderwegen aufgestellt
  • Restauration eines Mosaikbildes „Immerwährende Hilfe Maria“ (Stein) 50 x 60 groß als Geschenk an das Altenheim Marialinden
  • Gestaltung des Kreisverkehrs in Vilshoven
  • Mitwirkung beim Leitbild für Overath, hier speziell Anregungen zum Raum Marialinden
  • Kultur- und Veranstaltungsreihe „Kutt nom Dom

Im Jahre 2004 wurde erstmals der Weihnachtsmarkt „Rund um den Dom“  in Eigenregie des Bürgerkomitee durchgeführt wird. Die Erlöse aus dem Glühweinstand, die nur durch die tatkräftige freiwillige Unterstützung von 40 – 50 Helferinnen/Helfer erwirtschaftet werden können, dienen dazu, dass auch in Zukunft Projekte für den Ort Marialinden umgesetzt werden können.