Marialinden

Der Ort Marialinden hat um die 2400 Einwohner, das gesamte Kirchspiel Marialinden hat derzeit 4172 Einwohner (2445 rk., 835 ev., Ausländer 189). Die Gesamteinwohnerzahl hat sich in den letzten 15 Jahren fast verdoppelt.

In Marialinden gibt es:
Kirche, Friedhof, Grundschule, 2 Kindergärten, eine Gemeinschaftspraxis (Allgemein u. Innere Medizin), Zahnarzt, Kinderspielplatz, Kath. Jugendheim, Bücherei, Sportplatz mit Sportlerheim, 1 Tennisplatz. Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung sind abgeschlossen, mit Reserven für die neuen Baugebiete.
Abgesehen von der bestehenden Denkmalschutzsatzung für den gesamten Ortskern von Marialinden sind eine Reihe von historischen Gebäuden unter speziellen Denkmalschutz gestellt.

Den Wirtschaftsbereich betreffend gibt es:
Handwerk und Gewerbe, einen Supermarkt mit integrierter Poststelle, Gaststätten im Ortskern (davon eine mit Hotelbetrieb); Räume für Gruppen sind vorhanden; ein Saal für größere Veranstaltungen.

Vereine:
Es gibt ein sehr reges Vereins- und Gemeinschaftsleben, das alle Bürger einbezieht, die einzelnen Vereine gestalten Jahresfeste, so der Quartettverein „Sangesfreunde“, die Kirchenchöre Marialinden und Federath, das Spaßorchester, das Blasorchester (mit Jugendorchester und Bigband), der Theaterverein (mit regelmäßig 10 Vorstellungen pro Jahr), der TuS Marialinden mit 3 Fußballmannschaften, 1 Alte Herren-Mannschaft, 8 Jugendmannschaften, 1 Mädchenmannschaft, Jugendtrainingsgruppen und Volleyballmannschaften, außerdem gibt es Gymnastik- und Koronarsportgruppen, die Interessengemeinschaft Karnevalszug e.V., die KG Jecke Märjelingener e.V. mit rund 281 Mitgliedern. Im Ort gibt es 2 Kegelbahnen, die täglich belegt sind.
Größte Jahresfeste sind die Karnevalsveranstaltungen, die Musik- und Gesangsfeste, die Wallfahrtsfestoktav Anfang Juli mit Pfarrfest, das Domfest (letztes Wochenende vor den Sommerferien) und der große Weihnachtsmarkt.

Verkehrsverbindungen:
Bundesstraßen nach Overath und nach Much; Kreisstraßen nach Vilkerath, nach Seelscheid/Siegburg, nach Lohmar/Siegburg, nach Loope/Engelskirchen. Es führen also Straßen in alle Himmelsrichtungen. Zum Autobahnanschluss der A4 kommt man in etwa 10 Autominuten entweder über Vilkerath oder über Overath.
Bahnanschluss in Richtung Köln oder Gummersbach besteht über den Bahnhof Overath. Die Züge verkehren halbstündlich bis stündlich an Werktagen.
Außerdem gibt es Busverbindungen nach Köln und Richtung Gummersbach; in Richtung Siegburg und Bensberg/Bergisch Gladbach.

Weiteres zu Marialinden unter dem Wikipedia Eintrag.