Kirchenbeleuchtung

Außenbeleuchtung Kirche u. Umfeld

Die Kirchtürme als Wahrzeichen von Marialinden wurden bis 2006 über einen 1,9 KW/H Doppelfluter angestrahlt. Zur Modernisierung und damit verbunden Verbrauchsreduzierung und gleichzeitiger Erweiterung der Beleuchtung wurde das vom Bürgerkomitee erarbeitete Beleuchtungskonzept in 4 Abschnitten (2006; 2007; 2008 und 2011) umgesetzt.

Die Umsetzung erfolgte in Eigenleistung unter Beteiligung zahlreicher Freunde des Bürgerkomitees und der Firmen Pack-Weisswange und Christoph Stinn.

  1. Abschnitt (2006)  
  • Versorgungsstromleitungen verlegt
  • Schaltschrank installiert
  • Einbau von 6 Bodenstrahler Kirchplatzseite und Chor
  • Turmstrahler ausgetauscht
    und
  • 3 Fußwegleuchten modernisiert

Der Stromverbrauch hat sich trotzt Erweiterung der Beleuchtung von 1,9 KW/h auf  0,8 KW/h reduziert.

  1. Abschnitt (2007)
  • Abbau von 2 Straßenlaternen Kirchenseite zur Pilgerstraße
  • Einbau von 3 Bodenstrahlern im Bereich Marienbrunnen und Parkplatz Jugendheim
  1. Abschnitt (2008)
  • Strahler Dach Mittelschiff zur Turmbestrahlung
  1. Abschnitt (2011)
  • Bodenstrahler Straßenseite Chor
  • 2 Masten/Beleuchtung für Kirchplatz

Die gesamte Maßnahme kostete ca. 22.000 €
(Beleuchtungskörper, Installationsschrank und ausführende Arbeiten) unberücksichtigt der Arbeitskraft der zahlreichen Helfer.

Die Finanzierung der Maßnahme erfolgte zu 25 % über Sponsoren und zu 75 % Eigenanteil des Bürgerkomitee´s.