Umgesetzte Projekte in Marialinden

Autos teilen statt kaufen

„Overath Mobil“ ist eine Initiative Overather und Marialindener Bürger. Ziel dieser Initiative ist, mit Hilfe moderner Technologie und Organisationsformen bezahlbare Mobilität an unserem Wohnort zu sichern. Und dies im Einklang mit unserer Umwelt und zum Wohle aller Mitbürger.

„Carsharing“ eignet sich ideal für Gelegenheitsfahrer, die ihr Auto nur dann nutzen, wenn es nötig ist. Mit „Ridesharig“ finden Fahrgemeinschaften mittels einer Smartphone-App zusammen. Carsharing und Ridesharing ergänzen sich auf ideale Weise. Beide Mobilitäts-Modelle schonen die Umwelt und den Geldbeutel

Wer das künftige Carsharing- und Ridesharing-Angebot in Overath und Marialinden aktiv mitgestalten möchte, sollte hier weiterlesen (auf das Bild klicken) …

Eine weitere Bank auf dem Kirchplatz

Neben den beiden Mitfahrbänken an der Schule und in Federath nun eine neue Bank für den Kirchplatz?

Woher und warum, fragen sich seit gut einer Woche sicher einige unserer Mitbürger.

Die Antwort ist schnell gegeben: Diese schöne alte Bank – gußeiserne Füße und Sitzflächen aus Eichenholz – zierte bisher den Garten eines Marialindener Mitbürgers, wollte jedoch nicht mehr so richtig ins Gesamtbild des neu angelegten Gartens passen.

Der Zufall wollte es, dass fast zur gleichen Zeit im Bürgerkomitee die Idee mehr und mehr konkretere Formen annahm, eine weitere Bank im Bereich des geplanten Boule-Platzes anzuschaffen und aufzustellen.

Von dieser Idee erfuhr nun der besagte Gartenbesitzer und stellte seine Bank spontan für die Gemeinschaft zur Verfügung.

Wir sagen ihm hierfür ganz herzlichen Dank!

 

 

Obstbäume und Öko-Allee

Mit der Anpflanzung eine Ostbaum-Allee von der Marialindener Kirche hinunter zum Ortsteil Höhe, setzte das Bürgerkomitee Marialinden eines der beim Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ angekündigten Projekte um.

Brücke Wanderweg

In 2017 nahm sich das Bürgerkomitee einer doch nun schon sehr alten und maroden Brücke an, welche auch Routenbestandteil einer der Wanderrouten des Bürgerkomitee ist.

Kirchplatzbänke

In den Jahren 2014 und 2016 wurden um 2 der Bäume auf dem Kirchplatz, gesondert angefertigte Holzbänke montiert. Diese dienen nun alle Pilgern um den Dom, als auch allen Kirchgängern und Besuchern als gemütlicher Pausenplatz um in Ruhe den Blick auf den Dom zu geniessen.